GitLab ab sofort verfügbar

Hallo zusammen,

unter der URL https://gitlab.f2.htw-berlin.de steht nun allen Studierenden der Ingenieurinformatik eine gut ausgebaute Installation der GitLab Enterprise Edition zur Verfügung. Unter dieser URL können Sie sich mit Ihrem HTW Nutzernamen ins GitLab einloggen und dort eigene git Repositories inkl. Issuetracker, Boards und Wiki (d.h. Projekte) anlegen u.v.m.

Für den Studiengang II steht die Gruppe Ingenieurinformatik bereit, in der alle Studierenden, Mitarbeiter und Prof.s eingeschrieben sind. Dort sollten Projekte von allgemeinem Interesse platziert werden.

Daneben können Sie natürlich Ihre privaten Projekte anlegen, die dann unterhalb von Ihrem Account platziert werden. Zu diesen können Sie auch anderen Studierenden Zugang gewähren.

Einen prima Einstieg bietet die Nutzerdokumentation unter:

https://gitlab.f2.htw-berlin.de/help/user/index.md

Bei der Nutzung von GitLab beachten Sie bitte folgende Spielregeln:

  • Speichern Sie in Ihren git-Repositiories im Wesentlichen die Quell- und Projektdateien Ihrer Programme. Diese sollten im Textformat, d.h. einem mergebaren Format, vorliegen.
    Binärdateien (Images, Videos, PDFs, Word- und Exceldateien) führen über die Historie eines Repositories hinweg zu einem starken Anstieg der Größe des Repositories und sollten deshalb nur in Ausnahmefällen in einem git-Repo platziert werden.
  • Wählen Sie für Ihre git-Repositories eine passende Lizenz und verfassen Sie ein Readme.
  • Beachten Sie insbesondere die urheberechtlichen und lizenzrechtlichen Rahmenbedingungen bei der Verwendung von nicht von Ihnen verfasstem Code!
  • GitLab ist kein Ersatz für Webdienste zur Datenspeicherung und -bearbeitung im Team wie z.B. NextCloud, DropBox, Google Drive etc. Für diesen Zweck wird Ihnen in Kürze ein NextCloud-Server der HTW Berlin bereitgestellt werden.

Dann einen guten Einstieg in GitLab.

Viele Grüße,

F. Neumann

 

Kommentare sind geschlossen.